top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Shaktiyoga Köln

vertreten durch Sebastian Seifert

Sülzburgstr. 104-106

50937 Köln

 

 

 

  1. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

 

Für alle Verträge zwischen Shaktiyoga in Köln und seinen Kunden gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), sofern in bestimmten Fällen nichts abweichendes vereinbart wurde.

Unter Kunden (im Folgenden „Ihr“) sind alle Personen zu verstehen, die von Shaktiyoga (im Folgenden „wir“) berechtigt sind/werden, das Kursangebot gemäß Punkt 2 in Anspruch zu nehmen.

 

 2. Vertragsabschluss und Buchung

 

Verträge zwischen Euch (Kunden) und uns (Shaktiyoga) kommen gemäß §§ 145 ff. BGB durch Angebot und Annahme zu Stande. Sobald Ihr Euch zu den von uns angebotenen  Yogakursen, Workshops und Seminaren (im Folgenden „Kursangebot“) anmeldet bzw. diese bucht, handelt es sich um ein verbindliches Angebot Eurerseits auf Abschluss eines entsprechenden Vertrages. Die Anmeldung/Buchung erfolgt primär über das Online-Buchungsverfahren (siehe www.shaktiyoga.de).

Die Annahme unsererseits erfolgt durch die automatisch generierte Anmelde- bzw. Zahlungsbestätigung, die auf Verlangen vorzuzeigen ist.

Ihr seid zur Teilnahme an einem gebuchten Kursangebot ausschließlich dann berechtigt, wenn Ihr den zugehörigen Rechnungsbetrag vollständig entrichtet habt.

Im Ausnahmefall kann die Kursgebühr vor Veranstaltungsbeginn bar im Studio entrichtet werden.

Für Urban Sports Club (USC)-Mitglieder erfolgt die Anmeldung bzw. Buchung ausschließlich über die USC-App. 

 

 

 

 3. Kursangebot

 

Das Kursangebot ist der Website www.shaktiyoga.de zu entnehmen. Die Kurse finden in Präsenzform in unserem Yogastudio, Sülzburgstr. 104-106 in 50937 Köln statt.

Das Studio öffnet ca. 15 Minuten vor Kursbeginn. Bei Zuspätkommen eines Teilnehmenden besteht kein Anspruch mehr auf  Zutritt zum bzw. Teilnahme am Kurs. Damit möchten wir Euch eine ungestörte Teilnahme am Yoga ermöglichen.

Die Yogastunde dauert in der Regel 60 Minuten.

Wir behalten uns das Recht vor, erforderliche Änderungen hinsichtlich Öffnungszeiten, Kursangebot sowie Kurs- und  Seminarleitern vorzunehmen. Über alle relevanten Änderungen informieren wir auf unserer Website www.shaktiyoga.de.

Ferner behalten wir uns das Recht vor,  Workshops bei  mangelnder Teilnehmerzahl zu verlegen bzw. abzusagen. Die gemeldeten Teilnehmer werden von uns benachrichtigt und erhalten die bereits gezahlte Gebühr zurück.

 

 

 

 4. Preise

 

Die aktuellen Preise sind der Website www.shaktiyoga.de zu entnehmen und müssen bei der Onlinebuchung als Gebühr vorab entrichtet werden. Als Nachweis ist der onlinegenierte Zahlungsbeleg mitzuführen. Barzahlung im Studio ist der Ausnahmefall.

Die Schnupperstunde ist nur einmalig buchbar und gilt nur für den allerersten  Studiobesuch.

5er und 10er Karten (Sparkarten) sind übertragbar und sind 12 Monate ab Buchungstag gültig.

 

Die Mitgliedschaft ist personengebunden und gilt ab Buchungstag. Bei allen Mitgliedschaften (unabhängig von der Laufzeit) ist die gesamte Gebühr im voraus zu zahlen. Die Mitgliedschaft endet nach Zeitablauf (also nach einem, sechs oder 12 Monaten), kann aber neu gebucht werden. Nur in Ausnahmefällen (z.B. schwerwiegende Verletzung, langwierige Erkrankung mit ärztlichem Attest oder Schwangerschaft) kann die Gültigkeit der Mitgliedschaft um den Zeitraum des Ausfalls kostenfrei verlängert werden.

 

 

 

 5. Kündigung und Nichtteilnahme

 

Die Kündigung der Mitgliedschaft über 6 bzw. 12 Monate kann jeweils nach 3,6 oder 9 Monaten mit einer Kündigungsfrist von einem Monat erfolgen. Die Kündigung bedarf der Schriftform. Für die Fristwahrung entscheidend ist der Zugang der Kündigung bei Shaktiyoga. Die einmonatige Mitgliedschaft ist unkündbar,  kann aber im Ausnahmefall (s.o.) verlängert werden. Die Gebühren bei Kündigung der  Mitgliedschaft werden anteilig erstattet.

 

Bei Nichtteilnahme an einem gebuchten und bereits bezahlten Kursangebot besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Rückerstattung der Gebühr.

 

 

 

 6. Haftung

 

Eine Schadensersatzhaftung von uns (Shaktiyoga), unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen (Kursleitenden) besteht nur, wenn der Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder durch schuldhafte Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht verursacht wurde.

Im Übrigen ist eine Haftung unsererseits auf Schadensersatz – gleich aus welchem Rechtsgrund ausgeschlossen. Das Mitführen von Sach- oder Wertgegenständen unterliegt dem Risiko der Teilnehmenden.

Mit der Buchung unseres Kursangebotes erklärt Ihr ausdrücklich, dass Ihr gesundheitlich in der Lage seid an der Yogapraxis teilzunehmen. Im Zweifel solltet Ihr immer eigenständig das Einverständnis eines Arztes einholen. Eine gesundheitliche Einschränkung ist dem Kursleiter vor Veranstaltungsbeginn mitzuteilen.

Wir haften für eine ordnungsgemäße Funktion der von uns zur Verfügung gestellten Einrichtungsgegenstände. Wir haften aber ausdrücklich nicht für Gesundheitsschäden, welche Ihr aufgrund Eurer Teilnahme an den durch uns angebotenen Veranstaltungen erleidet und auch nicht für selbstverschuldete Unfälle.

 

 

 

 

 7. Hausregeln

 

Die Teilnehmenden erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, die Hausregeln einzuhalten. Hierzu gehören insbesondere: 

 

- keine Teilnahme unter Alkohol- oder Drogeneinfluss

- Beachtung der raucherfreien Zone

- Räumlichkeiten und Einrichtungsgegenstände sind pfleglich zu behandeln

- Straßenschuhe sind im Vorraum auszuziehen

- den Bitten und Anweisungen der Kursleitenden ist Folge zu leisten

- die Kursleitenden haben das Hausrecht inne

 

Die Hausregeln gelten für alle Kursangebote, also z.B. Yogastunden, Workshops und Seminare. 

 

 

 

 8. Datenschutz

 

Im Rahmen  des Vertragsabschlusses werden zugehörige personenbezogene Daten von uns erhoben, übermittelt, verarbeitet und gespeichert. Dies allerdings nur soweit und solange es für die Begründung, Ausführung und Abwicklung des Vertragsabschlusses notwendig ist und wir zur Aufbewahrung dieser Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften verpflichtet sind.

 

 

 

 9. Salvatorische Klausel

 

Sollten einzelne Bestimmungen unserer AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen AGB-Bestimmungen unberührt.

 

 

 

 10.  Erfüllungsort und Gerichtsstand

 

Köln ist Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle aus der Geschäftsverbindung resultierenden Streitigkeiten.

bottom of page